Erbrecht

Gerne beraten wir Sie umfassend und individuell in allen erbrechtlichen Angelegenheiten, von der Aufsetzung des Testaments über die Erstellung einer Nachlassplanung bis hin zu Erbauseinandersetzungen. Wir vertreten Sie auch bei lebzeitigen Immobilienübertragungen und erarbeiten mit Ihnen zusammen die Gestaltung einer lebzeitigen Vermögensübertragung.

Durch eine rechtzeitige  Vermögensübertragung zu Lebzeiten, auf die eigenen Kinder oder Enkelkinder, kann im Fall einer Aufnahme im Pflegeheim die Inanspruchnahme durch den Sozialleistungsträger verringert oder vermieden werden. In Fragen der Inanspruchnahme durch den Sozialhilfeträger ist eine frühzeitige und umfassende juristische Beratung notwendig. Auf Grund der komplizierten Regelungen im Rahmen der Schnittstelle zwischen Unterhaltsrecht und Sozialrecht, besteht oft die Gefahr für den Pflegebedürftigen falsche Entscheidungen zu treffen, so dass nach einem längerfristigen Pflegeheimaufenthalt  kein Vermögen mehr vorhanden, ist welches nach dem Tod übertragen werden kann.

Wichtig ist hierbei die Beratung zum Thema Schonvermögen, im Vorfeld einer sozialrechtlichen Inanspruchnahme durch den Sozialleistungsträger im Rahmen der Finanzierung der Pflegeheimkosten eines nahen Angehörigen.

Lassen Sie sich deshalb frühzeitig und kompetent beraten in folgenden Angelegenheiten: 

  • Beratung bei der Erstellung des Testaments oder Erbvertrags
  • Geltendmachung und Durchsetzung von Erbansprüchen
  • Geltendmachung und Durchsetzung von Pflichtteilsansprüchen
  • Auseinandersetzung von Erbengemeinschaften (auch mit hohen Vermögenswerten, Immobilienvermögen & Auslandsimmobilien)
  • Testamentsvollstreckung
  • Vorweggenommene Erbfolge
  • Lebzeitige Immobilienübertragung
  • Lebzeitige Vermögensübertragung
  • Schonvermögen